Persönliche interne Kommunikation in digitalen Zeiten.

Das Gespräch ist tot. Es lebe das Gespräch!

IK-Blog persönliches Gespräch

Ist persönliche interne Kommunikation in digitalen Zeiten angemessen? Für die interne Kommunikation gilt ein klares Ja: Face-to-Face-Instrumente sind kraft- und wirkungsvoll. Persönliche Kommunikation stärkt Vertrauen, schafft Verständnis und ermöglicht unmittelbares Feedback. Vom Zwei-Augen-Gespräch über die Teambesprechung bis hin zur Open-Space-Veranstaltung: Die Bandbreite ist beeindruckend. Aufgabe der internen Kommunikatoren ist es, die Qualität zu steigern und für den Nährboden einer nützlichen Kommunikationskultur zu sorgen. Weiterlesen

Erfolgsfaktoren für eine transparente interne Kommunikation:

Über die Bedeutung von Transparenz durch interne Unternehmenskommunikation.

IK-Blog Katerina Doumanes

Was bedeutet Transparenz in der internen Unternehmenskommunikation und wie kann sie hergestellt werden? Welche Erfolgsfaktoren für eine transparente interne Kommunikation sind wesentlich? Diesen Fragen ging Katerina Doumanes in ihrer Masterarbeit nach. Ich fand ihre Erkenntnisse so spannend, dass ich sie nicht nur um ihre fertige, sehr gut benotete Arbeit bat, sondern auch um ein Experteninterview. Lesen Sie selbst und prüfen Sie, wie transparent Sie bereits intern kommunizieren bzw. was Sie tun können.   Weiterlesen

Agilität in der internen Kommunikation

Über Prinzipien der Agilität und die Möglichkeiten für die interne Kommunikation

Andreas Aulinger IK-Blog

Agilität ist DER Begriff der letzten Jahre, besonders in den sozialen Medien. Ich wollte gern mehr über die wissenschaftliche Perspektive und die Möglichkeiten für die interne Kommunikation wissen. Deshalb habe ich mit Prof. Dr. Andreas Aulinger vom Institut für Organisation & Management an der Steinbeis-Hochschule Berlin gesprochen, der sich mit der Materie bestens auskennt. Unser Gespräch am Institut sehr lebhaft!)  ist hier in stark gekürzter Form wiedergegeben. Weiterlesen

Newsletter in der internen Kommunikation.

Studenten-Pitch: Drei Erfolgsfaktoren für einen erfolgreichen Newsletter!

Was macht einen guten Newsletter aus und wie lässt sich die Wirkung am besten evaluieren? Sechs Studierende der Universität Würzburg sind der Frage in einer Projektarbeit nachgegangen. Ihre Erkenntnisse präsentierten sie in einem Pitch, der den Abschluss des Seminars „Interne Kommunikation“ im Studiengang Medienkommunikation bildet. Prof. Dr. Frank Schwab betreute die Studierenden.

Als Jurymitglied war ich zu diesem Pitch eingeladen und hocherfreut: Die Kreativität war ansteckend und erfrischend. Besonders gefreut hat ich mich, dass mir die Studierenden Ausschnitte ihres Films überlassen haben, den sie während ihrer Präsentation gezeigt haben. Diese Ausschnitte möchte ich nun mit Ihnen teilen. Haben Sie Lust, Ihren Newsletter zu überdenken? Hier sind drei Sequenzen zur Inspiration: Weiterlesen

Konflikte in der internen Kommunikation:

Konflikte im Unternehmensalltag erkennen.

Konflikte in der internen Kommunikation

Diskussionen zu den Auswirkungen der Digitalisierung, zu neuen Geschäfts- und Organisationsmodellen werden nicht reibungslos verlaufen. Das sollen sie auch nicht, denn Reibungen und Spannungen tragen zu neuen Ideen und zu unserer Weiterentwicklung bei. Aber was passiert, wenn aus Spannungen energieraubende Konflikte werden?

Konflikten konstruktiv zu lösen, gehört zu einer modernen internen Kommunikation dazu. Wie sehen Sie Ihre Rolle dabei? Meiner Ansicht nach müssen Sie nicht unbedingt Konfliktgespräche moderieren oder gar mediieren. Es sei denn, Sie haben eine Qualifikation als Konfliktberater oder Mediator. Sie sollten jedoch in der Lage sein, Konflikte zu erkennen und eine geeignete Vorgehensweise vorzuschlagen. Weiterlesen