Thema: Konfliktmanagement

Der konstruktive Umgang mit Konflikten wird eine der Hauptkompetenzen der Zukunft werden. Schnellere und komplexere Anforderungen an die Mitarbeitenden fordern „echten“ Austausch und regelmäßiges Aushandeln. Konflikte bleiben nicht aus. Lesen Sie dazu mehr.

transparent

Umgang mit Bedenken:

Ein Hoch auf die Bedenkenträger!

Umgang mit Bedenken

 

„Wenn es Bedenkenträger nicht gäbe, müssten sie erfunden werden.“ Dieser Gedanke kam mir spontan, als ich auf Twitter einer Diskussion zur Digitalisierung folgte. Ausgelöst wurde er von dem Aufruf „Bedenkenträger und Befürworter sollen endlich in Ruhe über das Thema Digitalisierung diskutieren!“, bei dem ich über den negativ besetzten Begriff „Bedenkenträger“ stolperte. Bedenken sind meiner Ansicht nach nichts Negatives. Ich verstehe darunter Überlegungen, die jemand aufgrund von Zweifeln oder Befürchtungen anstellt. Werden sie laut geäußert, sind sie für mich hilfreiche Botschaften und erlauben andere Perspektiven. Durch die Zusammensetzung mit dem Wort „Träger“ bekommt das Ganze allerdings eine negative Konnotation. Ich begann, über die Funktionen von Bedenkenträgern im Unternehmen nachzudenken. Weiterlesen

Umgang mit Konflikten:

Kampf der Generationen.

Seit einiger Zeit beobachte ich eine Belastungsprobe in den Unternehmen: Konflikte in der Kommunikation und im Miteinander der Generationen. Ich bin sicher, dass sich dieses Problem in den nächsten Jahren noch verschärfen wird. Wer es schafft, diese Konflikte professionell aufzugreifen, wird im Vorteil sein. Konfliktfähigkeit wird somit zu einem Erfolgsfaktor. Das ist für die interne Kommunikation bedeutungsvoll: Es erschließen sich weitere Tätigkeitsfelder.

Stereotypes Altersbild?

Das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung steuert neue Erkenntnisse zur Debatte bei. Ob sie die Auseinandersetzung befeuern oder befrieden, hängt von der Wahrnehmung in den Unternehmen ab. Sofern ein stereotypes Altersbild vorherrscht, liefert die Studien Aufklärungsmaterial. Weiterlesen