Buchempfehlung: Wirksame Kommunikation – mit Konzept.

"Konzeption ist keine Kunst. Jeder kann es."

Beitrag teilen:

Kommunikationskonzept

Nachdem der Postbote mir das Buchpaket übergeben hatte, konnte ich nicht widerstehen: Ich begann sofort mit der Lektüre. Mein Arbeitspensum für diesen Tag ignorierte ich, was sich absolut gelohnt hat. „Wirksame Kommunikation – mit Konzept“ ist ein bemerkenswertes Fachbuch über kommunikative Strategieentwicklung. Dass die Autoren, Klaus Schmidbauer und Oliver Jorzik, zwei Kommunikationsprofis sind, die ich kenne und hoch schätze, steigerte den Lesegenuss noch zusätzlich.

Die Kommunikationswelt wird immer komplexer, weshalb die menschliche Aufmerksamkeit zu einem knappen und stark umworbenen Gut geworden ist. Digitale Instrumente gewinnen an Bedeutung und wer nicht wirksam kommuniziert, verbrennt Zeit und Geld. Vor diesem Hintergrund plädieren die beiden Autoren für Kommunikation mit Konzept. „Konzeption ist keine Kunst. Jeder kann es“, schreiben sie.

Konzeptionsphasen mit detailliertem Methodenrepertoire

Auf über 600 Seiten unterstreichen Schmidbauer und Jorzik diese Aussage und gewähren Einblick in ihre enormen Fachkenntnisse und ihr detailliertes Methodenrepertoire. Auf den ersten Blick mag die Fülle einschüchternd wirken. Doch der Schreibstil ist so locker und flüssig, dass die Inhalte leicht verständlich sind und die Lektüre richtig Spaß macht. Alle Phasen der Kommunikationskonzeption werden ausführlich und mit interessantem Hintergrundwissen erklärt. Die Autoren zeigen zeitgemäße Konzeptionsarbeit auf und vertiefen diese mit vielen Beispielen. Ein ausführliches Beispiel am Ende des Buches greift die Theorie noch einmal auf und macht sie praxistauglich.

Die Begeisterung der beiden für gute Konzepte ist ansteckend. Dass sie „Überzeugungstäter“ sind, zeigt sich auch an dem fairen Preis von 36 Euro (Hardcover!), den sich auch Studenten leisten können und sollten. Für sie, aber auch für Berufseinsteiger und erfahrene Kommunikationsprofis wurde das Buch geschrieben.

Perfekte Nachschlagewerk zum Stöbern, Vertiefen und Lernen

Für mich ist es ein perfektes Nachschlagewerk, wenn es darum geht, die eine oder andere Methodik zu vertiefen oder bei einigen Themen im Detail einzusteigen. Dass es hauptsächlich aus Sicht der externen Unternehmenskommunikation geschrieben ist, empfinde ich, aus der Perspektive der internen Kommunikation blickend, nicht als Nachteil. Die Autoren gehen auf die Notwendigkeit der integrierten Kommunikation ein und vergessen natürlich auch nicht die interne Kommunikation. So erklären sie die SOFT-Analyse oder die Kraftfeldanalyse, die ich oft in meiner Beratungspraxis einsetze. Die Stakeholder-Map, die Themenanalyse und viele andere Methoden lassen sich leicht für die interne Kommunikation adaptieren. Gut hat mir beispielsweise auch das ausführliche Kapitel zur Themenplanung und zu den Arten der Dramaturgie gefallen.

Ein Dutzend Bücher steht als Handbibliothek neben meinem Schreibtisch. Auf sie greife ich immer wieder zurück, lese nach und vertiefe mich mit Vergnügen. „Wirksame Kommunikation – mit Konzept“ gehört jetzt auch dazu.

Klaus Schmidbauer und Oliver Jorzik
Wirksame Kommunikation – mit Konzept
Ein Handbuch für Praxis und Studium
Talpa-Verlag, Mai 2017
Hardcover, 620 Seiten, 36 Euro
ISBN 978-3-933689-16-0

zur Leseprobe

Website von Klaus Schmidbauer

Konzeptionerblog von Klaus Schmidbauer

Website von Oliver Jorzik

 

Weiterlesen? Weiterdenken?

Die interne Kommunikation verbessern: Arbeiten mit einem internen Kommunikationskonzept.

Tipp für das Arbeiten mit einem internen Kommunikationskonzept: Gedanken mit dem „Fokussprint“ sortieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar